Wechsel im Vorstand des Diakonischen Werkes Mecklenburg-Vorpommerns e. V.

01.11.2011 | Schwerin. Henrike Regenstein hat am 1. November 2014 die Nachfolge von Annette Peters im Vorstand des Diakonischen Werkes Mecklenburg-Vorpommern e. V. in Schwerin angetreten. Die 48-jährige ist seit Januar 2003 im Landesverband der Diakonie tätig und war bisher Fachbereichsleiterin in den Bereichen Qualitätsmanagement und stationäre Altenhilfe. Sie wurde vom Aufsichtsrat des Diakonischen Werkes Mecklenburg-Vorpommern im Oktober als Vorstand berufen.

„Wir freuen uns, dass ein nahtloser Wechsel im Vorstand gelungen ist und dass wir mit Henrike Regenstein eine ausgewiesene Fachfrau für diese Leitungsaufgabe im sozialpolitischen Bereich gewinnen konnten“, sagt Diakoniepastor Martin Scriba.

Henrike Regenstein ist seit November 2012 als Vertreterin der Dienste und Werke Mitglied der Landessynode der Nordkirche und wurde hier im Februar 2013 in die Kirchenleitung der Nordkirche gewählt. Auf diese Weise ist sie sowohl in die diakonischen als auch in die kirchlichen Strukturen hinein gut vernetzt. Das gemeinschaftliche Handeln von Kirche und Diakonie ist ihr dabei unerlässlich und liegt ihr besonders am Herzen. „Hier will ich weiterhin besonders hinschauen und hinhören, was Menschen in unserer nächsten Nähe und in unserem Land brauchen. Dies ist ein wichtiger Schritt, um Unterstützungen und Hilfen in Zusammenwirken mit den Trägern diakonischer Arbeit so individuell und vielfältig wie möglich zu gestalten“, betont Henrike Regenstein.

hr/ch 01.11.2014

 

nach oben