Vortrag mit Gespräch zum Thema „Rechtsextremismus und Naturschutz“ am 5. November 2019

23.10.2019 | Schwerin. Am 5. November 2019 laden das Diakonische Werk Mecklenburg-Vorpommern und Rotation um 19 Uhr zu einem Vortrag mit Gespräch zum Thema „Rechtsextremismus und Naturschutz“ ins Schweriner Schleswig-Holstein-Haus. Ein Experte der Fachstelle Radikalisierungsprävention und Engagement im Naturschutz (FARN) sensibilisiert die Teilnehmenden für die historischen und aktuellen Verknüpfungen des deutschen Natur- und Umweltschutzes mit extrem rechten Ideologien. Der Vortrag versetzt die Teilnehmenden in die Lage, demokratiefeindliche und menschenverachtende Ideologien und Denkmuster im Natur- und Umweltschutz zu erkennen.

Der Vortrag findet im Rahmen der Weltwechseltage statt. Unter dem Motto „There is no Planet B“ werden vom 4. bis 24. November 2019 zahlreiche Veranstaltungen in ganz Mecklenburg-Vorpommern zu den Themen Umwelt- und Klimaschutz angeboten. Es gibt keinen Planeten B. Können wir den Klimawandel also noch aufhalten? Was kann jede*r Einzelne täglich tun oder lassen? Und wer trägt die Verantwortung für all die Klimakatastrophen? Was hat Klima mit Flucht und Menschenrechten zu tun? Diese und weitere Fragen stehen bei den Weltwechseltagen im Vordergrund. Veranstaltungstermine und weitere Informationen unter www.weltwechsel.de

nach oben