Die Diakonie in Mecklenburg-Vorpommern bietet in rund 1.000 Diensten und Einrichtungen Rat, Hilfe und Unterstützung in ganz unterschiedlichen sozialen Bereichen und Lebenslagen. Mehr als 14.500 Mitarbeitende stehen kompetent und fachgerecht zur Seite. Alle Dienste und Einrichtungen finden Sie unter Diakonie vor Ort.

Sozial engagiert: Jetzt Freiwilligendienst bei der Diakonie leisten

Bewerben Sie sich um einen der begehrten Plätze im Bundesfreiwilligendienst für junge Menschen bis 26 Jahre oder dem Bundesfreiwilligendienst für Erwachsene über 27 Jahre. Arbeiten Sie dort, wo Sie sich am wohlsten fühlen. [Mehr]

Am 1. Advent 2018 beginnt die 60. Spendenaktion von Brot für die Welt zum Thema "Hunger nach Gerechtigkeit" mit einem Festgottesdienst in Neustrelitz. Die Predigt hält Bischof Dr. Andreas v. Maltzahn. [mehr]

Foto: Kathrin Harms

Über 210 Interessierte kamen zu den Lesungen von Mojtaba und Masoud Sadinam nach Wismar, Hagenow und Schwerin und sprachen mit den Autoren über die Integration Geflüchteter in Deutschland. [mehr]

Foto: Katrin Luther

Marcia Welter absolviert ihren Bundesfreiwilligendienst beim Diakoniewerk Neues Ufer gGmbH in Rampe. Im Interview berichtet sie über ihre erfüllende Arbeit mit behinderten Menschen. Zum Interview [mehr]

Foto: Arne Draeger

Pressemeldungen

Landeseröffnung der 60. Aktion von Brot für die Welt „Hunger nach Gerechtigkeit“ am 1. Advent 2018 in Neustrelitz


20.11.2018 | Schwerin. Am 1. Advent, dem 2. Dezember 2018, laden die Diakonie Mecklenburg-Vorpommern und Brot für die Welt in Kooperation mit der Evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Strelitzer Land um 10:30 Uhr zur Landeseröffnung der 60. Aktion „Hunger nach Gerechtigkeit“ ins Borwinheim (Bruchstraße 15) nach Neustrelitz ein. Die Predigt im Festgottesdienst hält Bischof Dr. Andreas v. Maltzahn (Sprengel Mecklenburg und Pommern der Nordkirche).  [mehr]

"Eine Straße liest": Schriftstellerinnen Helga Schubert und Jutta Schlott lesen bei der Diakonie M-V | Landespastor Paul Philipps liest Paul Auster


08.11.2018 | Schwerin. Das Diakonische Werk Mecklenburg-Vorpommern e. V. beteiligt sich erstmals an der jährlichen Veranstaltung "Eine Straße liest", bei der an verschiedenen Orten in der Münzstraße (Schwerin-Schelfstadt) sowie den umliegenden Straßen bekannte Personen aus einem eigens ausgewählten Buch lesen, um Spenden für einen wohltätigen Zweck zu sammeln. In diesem Jahr wird für den Pädagogischen Mittagstisch des Kinderschutzbundes Schwerin gesammelt. Alle Literaturinteressierten sind am 10. November 2018 herzlich ins Foyer des Diakonischen Werkes Mecklenburg-Vorpommern e. V. (Körnerstraße 7) zu den Lesungen der Schriftstellerinnen Jutta Schlott und Helga Schubert sowie zur Lesung von Landespastor Paul Philipps in den Brautsalon am Dom eingeladen. [mehr]

"Unerwünscht"-Lesungen in M-V: Über 210 Gäste diskutierten über die Integration Geflüchteter in Deutschland


05.11.2018 | Schwerin. Über 210 Interessierte kamen zu den Lesungen der Brüder Mojtaba und Masoud Sadinam nach Wismar, Hagenow und Schwerin, zu denen die Diakonie Mecklenburg-Vorpommern und der Flüchtlingsrat MV e. V. vom 1. bis zum 3. November 2018 eingeladen hatten. Diese erfolgreiche Lesereise fand im Rahmen der Weltwechseltage 2018 unter dem diesjährigen Motto „Postwachstum“ statt – einem Gemeinschaftsprojekt, koordiniert durch das Eine-Welt-Landesnetzwerk M-V mit 80 Veranstaltungen zu globalen Themen in ganz Mecklenburg-Vorpommern.
Die Brüder Sadinam lasen aus ihrem Buch „Unerwünscht“ und berichteten über ihre politisch bedingte Flucht aus dem Iran nach Deutschland im Jahr 1996 sowie ihren Begegnungen mit Deutschen, die sie nicht als unerwünschte Ausländer betrachteten, sondern sie unterstützten. Anderseits war da der lange und kräftezehrende Kampf mit den Behörden, die sie immer wieder abschieben wollten. Dennoch verlor die Familie nicht den Mut.  [mehr]

nach oben