Die Diakonie in Mecklenburg-Vorpommern bietet in 1.100 Diensten und Einrichtungen Rat, Hilfe und Unterstützung in ganz unterschiedlichen sozialen Bereichen und Lebenslagen. Mehr als 14.500 Mitarbeitende stehen kompetent und fachgerecht zur Seite. Alle Dienste und Einrichtungen finden sich unter Diakonie vor Ort.

Leiterinnen evangelischer Kinder-tagesstätten qualifizierten sich in Religionspädagogik. Auf der Grundlage persönlicher Erfahr-ungen erarbeiteten sie Wege, christliche Themen in die alltäg-liche Arbeit der Einrichtung zu integrieren.

Foto: Andreas Berthold

"Hand in Hand"-Spendenaktion übertraf mit einer Spendensumme von 2,5 Mio. Euro alle Erwartungen. Nun tagte der Vergaberat, um 420.000 Euro auf Hilfsprojekte in Mecklenburg-Vorpommern zu verteilen.

Foto: Katrin Luther

Diakoniepastor Paul Philipps (vorne) am NDR Hand in Hand Spenden-telefon. Insgesamt sind bisher 2.178.509,94 Euro gespendet worden. Herzlichen Dank dafür. www.ndr.de/handinhand

Foto: Karolin Bethke, NDR

Pressemeldungen

Fortbildung am 24./25. April 2018 macht Demokratie erlebbar


10.04.2018 | Schwerin. Mit der Frage „In welcher Demokratie wollen wir leben?“ beschäftigt sich eine Fortbildung für alle Interessierten am 24./25. April 2018 jeweils von 9.00 bis 16.30 Uhr im Diakonischen BildungsZentrum Schwerin (Am Grünen Tal 36). [mehr]

Fünfzehn Leiterinnen evangelischer Kitas erwerben Zertifikat in Religionspädagogik


27.03.2018 | Ludwigslust. Am 23. März 2018 erhielten fünfzehn Leiterinnen evangelischer Kindertagesstätten ihr Zertifikat im Rahmen ihrer Religionspädagogischen Qualifizierung. Die Ausbildung wurde von den Teilnehmerinnen im Januar 2017 begonnen und in fünf Wochenblöcken erfolgreich absolviert. Die fachlich versierte Umsetzung eines evangelischen Profils in ihrer jeweiligen Kindertagesstätte stand dabei im Vordergrund des Curriculums. [mehr]

1 Euro am Tag: Freiwilligendienstleistende fordern günstiges Ticket für Arbeitsweg


27.03.2018 | Schwerin. Mit einer „Petition Freiwilligenticket“ fordern Freiwilligendienstleistende von FSJ, FÖJ und BFD aller Verbände in Mecklenburg-Vorpommern von der Politik eine Vergünstigung im Nahverkehr. [mehr]

nach oben