Sadinam-Brüder lesen aus "Unerwünscht - Drei Brüder aus dem Iran erzählen ihre deutsche Geschichte"

24.10.2018 | Schwerin. Im Rahmen der Weltwechseltage 2018 „Postwachstum“ laden das Diakonische Werk Mecklenburg-Vorpommern e. V. und der Flüchtlingsrat MV e. V. alle Interessierten zu den Lesungen „Unerwünscht“ mit Mojtaba und Masoud Sadinam am 1. November 2018 nach Wismar (19 Uhr), am 2. November 2018 nach Hagenow (19 Uhr) und am 3. November 2018 nach Schwerin (16 Uhr) herzlich ein. Im Anschluss an die Lesungen findet ein Gespräch mit dem Publikum statt. Der Eintritt ist frei.

Mojtaba, Masoud und Milad Sadinam wachsen im Iran der 1980er Jahre als Kinder regimekritischer Eltern auf. Als ihre Mutter bei einer verbotenen Flugblattaktion aufliegt, müssen sie untertauchen und fliehen im Sommer 1996 mit Hilfe eines Schleppers nach Deutschland. Sie landen in einem Auffanglager bei Münster. Doch ihr Asylantrag wird abgelehnt und sie werden zur sofortigen Ausreise aufgefordert. In „Unerwünscht – Drei Brüder aus dem Iran erzählen ihre deutsche Geschichte“ schreiben die Brüder über ihre Flucht, den langen Kampf mit den Behörden und ihren Wunsch endlich in Deutschland anzukommen. Trotz aller Rückschläge gelingt ihnen der Sprung aufs Gymnasium mit Einserabitur und anschließender Eliteuniversität. Doch auch hier müssen sie lernen, ihren eigenen Weg zu finden.

Termine der Lesereise:

1. November 2018 | 19 Uhr
Stadtbibliothek im Zeughaus
Ulmenstraße 15
WISMAR

2. November 2018 | 19 Uhr
Stadtbibliothek
Möllner Straße 61 | Zugang Robert-Bosch-Str.
HAGENOW

3. November 2018 | 16 Uhr
Buchhandlung littera et cetera
Schliemannstraße 2
SCHWERIN

 

Mehr Informationen und Kontakt zu den Brüdern Sadinam: 

http://www.sadinam.de/

https://www.facebook.com/brueder.sadinam/

 

Weitere Informationen zu den Weltwechseltagen 2018 „Postwachstum“:

http://www.eine-welt-mv.de/weltwechsel/

nach oben