Pastor Paul Philipps als Landespastor für Diakonie im Schweriner Dom eingeführt

17.09.2017 | Schwerin. Am Sonntag, 17. September 2017 wurde Pastor Paul Philipps im Schweriner Dom als Landespastor für Diakonie in Mecklenburg-Vorpommern eingeführt. Paul Philipps war zuletzt als Direktor des Predigerseminars in Ratzeburg für die Ausbildung von Pastorinnen und Pastoren zuständig. Davor war er 12 Jahre lang Gemeindepastor im Hamburger Stadtteil Nettelnburg. "Hier haben mich die Erfahrungen geprägt, die mich erleben ließen, was möglich ist, wenn sich die Kirche zum Stadtteil, zum Dorf, zur Kommune hin öffnet", sagt Diakoniepastor Paul Philipps. "Mir ist wichtig, dass die biblische Botschaft von der Hinwendung Gottes zu den Menschen in den Lebenszusammenhängen vor Ort konkret Gestalt annimmt." Hier sehe ich auch eine wichtige Aufgabe der Diakonie.

Gerhard Ulrich, Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland (Nordkirche), sagte bei der Einführung: „Gesellschaft und Kirche brauchen eine starke Diakonie mit ihrem breiten Engagement für all die unter uns, die auf Hilfe angewiesen sind. Ich freue mich, dass mit Paul Philipps auch künftig ein erfahrener, profilierter und engagierter Theologe als Landespastor und Vorstandsvorsitzender leitende Verantwortung für das Diakonische Werk Mecklenburg-Vorpommern übernehmen wird. Mit seinem Blick nah am Menschen, seiner Neugierde und Offenheit sowie seinem enormen Erfahrungsschatz als Gemeindepastor und in Leitungsfunktionen besitzt Paul Philipps viele Gaben, die ihm bei seiner neuen Aufgabe an der Spitze der Diakonie mit ihren tausenden Mitarbeitenden zugutekommen werden.“

Zur Zeit ist Diakoniepastor Paul Philipps dabei, die Dienste und Einrichtungen der Diakonie in Mecklenburg-Vorpommern kennenzulernen. Besonders das Thema „Inklusion“ liegt ihm am Herzen. "Inklusion geht uns alle an, weil es um die Lebensqualität einer Gesellschaft geht. Ich stelle mir ein gesellschaftliches Miteinander so vor, dass jeder Mensch im Rahmen seiner Möglichkeiten am Leben teilhaben kann. Die Diakonie unterstützt die Menschen darin, das diese ihre Lebensmöglichkeiten entdecken, wahrnehmen und weiterentwickeln können", betont Diakoniepastor Paul Philipps.

ch 17.09.2017

 

 

nach oben