Mehr als 350 Gäste beim Klimaaktionstag „There is no Planet B“

27.11.2019 | Schwerin. Mehr als 350 Gäste besuchten am vergangenen Samstag anlässlich des Klimaaktionstages das Schleswig-Holstein-Haus. „There is no Planet B“ lautete das Motto des Aktionstages wie auch der Weltwechseltage 2019. Es gab zahlreiche Möglichkeiten zum Zuhören, Mitmachen und Ausprobieren.

Im Zelt der Diakonie Katastrophenhilfe bekamen die Besucherinnen und Besucher einen Einblick in das Schicksal geflüchteter Menschen aus Syrien. Sie erhielten Informationen zu Fluchtursachen, wie Krieg und Klimaveränderung. Die Kurzfilme beim Fahrradkino am Abend befassten sich mit den Themen Klimawandel und Migration. Fahrrad Rachow sponserte zehn Fahrräder, auf denen 36 Teilnehmende mit großem Kraftaufwand den Strom für das Fahrradkino erzeugten. Für die jüngeren Gäste gab es bereits am Nachmittag ein Bilderbuchkino. Der Geschichte „Finn Flosse räumt das Meer auf“ hörten gespannt 35 Kinder, Eltern und Erwachsene zu. Vorträge informierten zu „Klima- und Nachhaltigkeitspolitik in Kuba“ und über „Sauberes Kochen wie in Ruanda“.

Groß war das Interesse beim solidarischen Tauschen für den Klimaschutz. Die Gäste brachten Vieles mit: Kleidung, Stoffe, Bücher, CDs und DVDs bis hin zu Geschirr und sonstigen Gebrauchsgegenständen. Dafür konnten sie etwas anderes Gebrauchtes mit nach Hause nehmen. Gegen eine kleine Spende gab es Snacks und Getränke von Couleurs Afrik, dem Café Dar, Cuba Si und dem Weltladen Schwerin.

Der Klimaaktionstag wurde realisiert durch die Aktionsgruppe Eine Welt/Weltladen Schwerin, BUNDjugend MV, Couleurs Afrik – Die Farben Afrikas, Cuba Si-Regionalgruppe Schwerin, Diakonisches Werk Mecklenburg-Vorpommern, Freundeskreis der Stadtbibliothek Schwerin, Friedericke Preuschen/Rotation, Oikocredit, Patenschaftsbüro „Wir sind Paten“ Schwerin, Soziale Bildung Rostock, TTE-Bücherei Schwerin, ZiQ – Zukunft im Quartier.

nach oben