Mecklenburgische Kirchenkreissynode sichert Beratungsarbeit der Diakonie

9.11.2013 | Plau am See. Die in Plau am See tagende Synode des Kirchenkreises Mecklenburg hat im Rahmen ihrer Haushaltsberatung eine Unterstützung von 200.000 Euro für die nicht refinanzierte Beratungsarbeit der Diakonie in Mecklenburg beschlossen. „Damit können wichtige Hilfsangebote für Menschen in Notlagen gesichert werden“, sagte die Synodale Katrin Cassel, Vorsitzende des Finanzausschusses.

nach oben