26.05.2015 | Neubrandenburg. Das Dietrich Bonhoeffer Klinikum in Neubrandenburg ist erster Gastgeber für die „Flamme der Hoffnung“. Die „Flamme der Hoffnung – The Flame Of Hope“ wird am 1. Juni 2015 gegen 8 Uhr das Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum in Neubrandenburg erreichen. Sie soll ein Zeichen der Solidarität mit Eltern und Familien von schwerkranken und verstorbenen Kindern setzen.

Ins Leben gerufen wurde diese Aktion durch Pater Engelbert Petsch von der Katholischen Kirche St. Joseph & St. Lucas. Das Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum in Neubrandenburg ist in diesem Jahr der erste Gastgeber der Flamme auf ihrer bundesweiten Reise. Überbracht wird sie am Kindertag durch die zwölfjährige  Kinderbotschafterin Frances Wucknitz aus Klein Zastrow. Die „Flamme der Hoffnung“ wird zunächst im Foyer des Klinikums neben der Kapelle leuchten und später bis zum 8. Juni im Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin zu sehen sein.Die Flamme der Hoffnung ist auch Teil internationaler Aktivitäten der Vereinten Nationen zum Jahr des  Lichts 2015.

pm cl/ch 26.05.2015

 

 

nach oben