ErdeWoche - Klimaschutz für kleine Leute

30.09.2014 | Hamburg / Schwerin. „Unsere Erde - toll gemacht! Klimaschutz für kleine Leute“ ist eine Woche lang das Motto für die Kinder in rund 100 Kitas in Hamburg und über 300 in Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein. Spielerisch gehen sie auf Entdeckungsreise, forschen, gestalten, experimentieren und philosophieren.

Wir haben das komplexe Thema Klimaschutz kindgerecht aufgearbeitet, wecken Interesse und Neugier für den verantwortungsvollen Umgang mit Gottes Schöpfung. Kinder begegnen diesem Thema mit einer Freude und Selbstverständlichkeit, die uns Erwachsenen oft verlorengegangen ist “, kommentiert Projektleiterin Petra Steinert vom UmweltHaus am Schüberg des Kirchenkreises Hamburg-Ost.

Bereits im Frühjahr des Jahres wurden alle Kindertagesstätten mit einer umfangreichen Arbeitshilfe zu allen Bildungsbereichen rund um das Thema Erde und Klimaschutz ausgestattet. Unter dem Stichwort „forschendes Lernen“ geht es Beispielsweise um die Vielfalt von Pflanzen und Bodentieren, um Erdgeschichte und ein „Klima“-Frühstück mit saisonalen und regionalen Produkten. Auch Spaß, Bewegung und Spiel kommen nicht zu kurz.

Das Projekt „Schöpfung bewahren – Klimaschutz für kleine Leute“ findet seit 1999 in den Evangelischen Kindertagesstätten in Hamburg statt und wurde jetzt erstmalig von einer großen Anzahl Kitas in Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein übernommen. Alle zwei Jahre im Wechsel gibt es eine Umwelt-Woche zu den Themen Wasser, Sonne, Erde und Luft. Sie wird organisiert vom UmweltHaus am Schüberg und dem Kita-Fachreferat Bildung für nachhaltige Entwicklung des Ev.-Luth. Kirchenkreis Hamburg-Ost.

Weitere Informationen zum Projekt: www.umwelt.haus-am-schueberg.de

Cornelia Weschke, Referentin für Öffentlichkeitsarbeit im Kirchenkreis Hamburg Ost / ch 30.09.2014

 

 

nach oben