Diakoniepastor Martin Scriba ruft zu Demokratie und Toleranz auf

22.02.2015 | Schwerin. Diakoniepastor Martin Scriba eröffnete am Samstag, 21. Februar 2015 den Aktionstag von „WIR. Erfolg braucht Vielfalt!“ im Schweriner Schlosspark-Center gemeinsam mit Nina Kneer vom Center-Management. Rund 30 Aussteller präsentierten sich beim "WIR.-Aktionstag" in Schwerin.

"WIR. sind vielfältig und engagiert – Große und Kleine, Junge und Alte, Aktive, Zurückhaltende, Macher oder Träumer, Schwarze oder Weiße – eben ganz normale Menschen, wie Du und Ich", sagte Martin Scriba. Er forderte dazu auf, sich für eine aktive Gesellschaft mit Engagement, offener Diskussion, Meinungs- und Pressefreiheit einzusetzen. "Dabei stehen 'WIR.' ganz klar gegen jede Form von Extremismus und gegen Rassismus", betonte Martin Scriba.

Als Mitinitiator der Initiative „'WIR.' Erfolg braucht Vielfalt!“ gab Martin Scriba zusammen mit Landtagspräsidentin Silvia Brettschneider im Jahr 2008 den entscheidenden Impuls für diese Initiative für ein weltoffenes und tolerantes Mecklenburg-Vorpommern. Mitgemacht haben damals die Gewerkschaften (DGB), der Unternehmerverband und die Kirchen.

'WIR.' hat sich mittlerweile zu einem sehr verzweigtem Netzwerk für alle entwickelt, die sich engagieren wollen. Mehr als 1.4000 Unterstützer und Unterstützerinnen sind mit dabei. Beim Aktionstag im Schweriner Schloßpark-Center haben u. a. mitgemacht:

  • Die AOK NORDOST,

  • „Die Platte lebt“ (Preisträger 2014 des Regine-Hildebrandt-Preises der SPD),

  • Endstation rechts,

  • das Schweriner Frauenbündnis,

  • UNICEF,

  • das AWO Projekt „Frauen im Zentrum“

  • Power for Kids,

  • der Kinderschutzbund,

  • die Aikidoschule,

  • Die Grünen Damen und Herren der Evangelischen Krankenhaushilfe im Verbund der Diakonie

  • Amnesty International

  • Der DGB,

  • die Schweriner Hospizstiftung und der Hospizverein,

  • der Bürgerbeauftragte des Landes Mecklenburg-Vorpommern,

  • der Landtag Mecklenburg-Vorpommern

  • DOT.KOM e.V. (Verein für demokratische Orientierung und Teilhabe),

  • das Tanzstudio Schlebusch

  • u. v. a. m.

Bei 'WIR.' kann jeder mitmachen, der sich für Weltoffenheit, Toleranz und Demokratie einsetzen will und sich gegen Extremismus und Rassismus ausspricht. "'WIR.'-Unterstützer zu sein, ist kostenfrei. Es geht um "Das-Gesicht-zeigen", sagte Martin Scriba. Auch viele Prominente haben bereits „Gesicht gezeigt“ z. B. Katrin Sass, Iris Berben, Sebastian Krumbiegel von den Prinzen, Olivia Jones, Armin Müller-Stahl und Mo Asumang, die Preisträgerin des 'WIR.'-Vielfalts-Preises 2014 des 24. Filmkunstfestes in Schwerin.

Auch eine finanzielle Beteiligung ist bei "WIR. Erfolg braucht Vielfalt!“ möglich. "Wer will, kann bei 'WIR.' Aktionär werden. Mit einer 'WIR.- Aktie' beteiligen Sie sich an dem, was wir mit unserer Initiative unternehmen – und die Rendite ist ein freundliches demokratisches offenes Land Mecklenburg-Vorpommern", erläuterte Diakoniepastor Martin Scriba. Die "Demokratie Aktie" wird zu einem Wert von 25, 50, 100, 500, 1.000 oder 5.000 Euro angeboten. Unterstützt werden mit den Einnahmen der "Demokratie Aktie" ganz konkrete Angebote von 'WIR.' vor Ort, die das Verständnis von Demokratie und Menschenrechte fördern, effektive Bildungsarbeit leisten oder zielgruppengerechte Publikationen herausgeben.

ch 22.02.2015

 

nach oben