Dank und Wertschätzung für langjährige Mitarbeit im Diakoniewerk Neues Ufer

31.03.2017 | Rampe. Im Rahmen der Freitagsandacht im UFERSAAL in Rampe wurden 17 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Diakoniewerks Neues Ufer gewürdigt: Landespastor Martin Scriba verlieh ihnen das Kronenkreuz in Gold.

Das Kronenkreuz ist das Dankzeichen der Diakonie. Es ist kein Orden und keine Auszeichnung, sondern Ausdruck das Dankes und der Wertschätzung für die Treue und den Einsatz im Dienste des Nächsten. Das Kronenkreuz in Gold wird als Brosche für Frauen bzw. Anstecknadel für Männer zusammen mit einer Besitzurkunde verliehen an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die mindestens 25 Jahre im diakonischen Bereich mitgearbeitet haben.

Landespastor Martin Scriba: „Das Kronenkreuz ist ein kleines Zeichen des Dankes. Wer es trägt macht deutlich – auch für die Zukunft: Ich gehöre dazu.“ Auch Thomas Tweer, Geschäftsführer der Diakoniewerk Neues Ufer gGmbH, dankte den geehrten Mitarbeitern herzlich, gratulierte ihnen und übergab Ihnen ein Buch, das anlässlich des 25-jährigen Bestehens des Unternehmens entstanden ist.

31.03.2017 ch/ak

 

nach oben