Dank für Sachspenden - Kapazitäten der Sammelstelle in Rampe erreicht

16.12.2015 | Rampe/Schwerin. Da die räumlichen Kapazitäten der Sammelstelle für Sachspenden im Rahmen der Hilfe für Flüchtlinge in Rampe erschöpft sind, können zurzeit bis auf weiteres keine weiteren Sachspenden entgegengenommen werden. In enger Kooperation mit dem Malteser Hilfsdienst hat das Diakoniewerk Neues Ufer in Rampe diese Sammelstelle für Sachspenden eingerichtet. Hier werden die eingegangenen Kleiderspenden von ehrenamtlichen Helfern vorsortiert und zwischengelagert, bis sie von der Erstaufnahmestelle in Stern Buchholz abgerufen werden.

Thomas Tweer dankt allen, die sich so engagiert an dieser Aktion beteiligt haben. "Seit unserem Aufruf sind sehr viele Sachspenden eingegangen und die Unterstützung ist beeindruckend", sagt der Geschäftsführer des Diakoniewerkes Neues Ufer in Rampe.

ch/ak 16.12.2015

 

 

nach oben