Brot für die Welt

Mehr als 250 Personen haben mit der St. Marien Kirchengemeinde in Pasewalk die 57. Eröffnung der Sammelaktion von BROT FÜR DIE WELT gefeiert. Der Gottesdienst zum ersten Advent und die Musik bei Kerzenschein standen unter dem Motto: "Satt ist nicht genug - Saatgut ist besser!".

Informationen zur Arbeit von BROT FÜR DIE WELT

Ansprechpartnerinnen für die Arbeit von BROT FÜR DIE WELT in Mecklenburg-Vorpommern

Diakonisches Werk Mecklenburg-Vorpommern e. V.
Fachbereich Ökumenische Diakonie, Flucht und Migration

Anke Bobusch | Körnerstraße 7 | 19055 Schwerin
Telefon: 0385 5006-127
Telefax: 0385 5006-100
E-Mail: bobusch@diakonie-mv.de

Johanna Stackelberg | Grimmer Straße 11-14 | 17489 Greifswald
Telefon: 03834 889929
Telefax: 03834 889933
Email: stackelberg@diakonie-mv.de

ch 30.11.2015

Pressemeldungen

Unternehmen suchen Arbeitskräfte - Sie suchen einen neuen Job - Wir bringen Sie ins Gespräch!


22.08.2017 | Schwerin. "Berufe im Gespräch" ist das Motto am 17. Oktober 2017 von 12:00 - 16:00 Uhr in der Petruskirche, Ziolkowskistraße 17, in 19063 Schwerin. Bei dieser Veranstaltung der Diakonie Mecklenburg-Vorpommern, dem KDA und dem LAGuS kommen Arbeitsplatzsuchende mit Arbeitsplatzanbietern ins Gespräch.  [mehr]

Landespastor Martin Scriba wurde in den Ruhestand verabschiedet


07.07.2017 | Schwerin. Landespastor Martin Scriba wurde am Sonntag, 9. Juli 2017 im Gottesdienst der Schweriner Domgemeinde aus seinem Dienst als Landespastor für Diakonie in Mecklenburg-Vorpommern e. V. in den Ruhestand verabschiedet. Er leitete seit 2009 mit zwei weiteren Vorständen zunächst das Diakonische Werk der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Mecklenburgs und nach der Fusion mit der Diakonie in Pommern im Jahr 2010 das Diakonische Werk Mecklenburg-Vorpommern e. V. [mehr]

Der Wichernsaal kommt - Fördermittelbescheid übergeben


07.07.2017 | Schwerin. Die ersten Gespräche zur Sanierung des „Wichernsaals“ in der Schweriner Schelfstadt reichen inzwischen drei Jahre zurück und wurden vom Diakonischen Werk Mecklenburg-Vorpommern e. V. im Juli 2014 mit der Landeshauptstadt Schwerin und dem Wirtschaftsministerium geführt. Jetzt wurde der Fördermittelbescheid zur Renovierung des historischen Saals übergeben.

 [mehr]

nach oben