Brot für die Welt eröffnet am 1. Advent die 59. Spendenaktion mit einem Gottesdienst in St. Marien Stralsund

23.11.2017 | Schwerin. Am ersten Advent (Sonntag, 03.12.2017) wird die diesjährige Sammlung von Brot für die Welt in Mecklenburg-Vorpommern um 10:00 Uhr mit einem Gottesdienst in der Stralsunder Sankt Marienkirche eröffnet. Unter dem Motto „Wasser für Alle!“ ruft die Entwicklungshilfeorganisation der evangelischen Kirchen Deutschlands zur 59. Spendenaktion auf. Thema in diesem Jahr ist Wasser.

Fast 850 Millionen Menschen weltweit haben keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser. Jeder Dritte lebt ohne sanitäre Einrichtungen. Die Wasserknappheit trifft vor allem die Menschen in den Ländern Afrikas, Asiens und Lateinamerikas. Auf dem Land muss das knappe Wasser oft von weit entfernten Quellen geholt werden. Es sind meist Frauen, die das kostbare Gut kilometerweit schleppen müssen. Deshalb unterstützt Brot für die Welt mit seinen Partnerorganisationen vor Ort Menschen dabei, Brunnen und Toiletten zu bauen und klärt über Hygiene auf. 

Im Sammlungszeitraum 2015/2016 wurden in Mecklenburg-Vorpommern insgesamt 769.801,59 Euro gespendet. Davon wurden 599.591,89 Euro bei Kollekten in Gottesdiensten gesammelt und 170.209,70 Euro als Spende überwiesen. Insgesamt kamen in Deutschland 61.766.966 Euro zusammen. Damit konnte in 79 Ländern der Erde geholfen und 631 Projekte unterstützt werden.

"Wasser ist ein Geschenk Gottes. Das ist die klare Botschaft der Bibel. Doch der Zugang zu Wasser wird für viele Menschen immer schwerer", sagt Diakoniepastor Paul Philipps. Dazu trägt auch bei, dass etwa ein Fünftel des weltweit in der Landwirtschaft eingesetzten Wassers in „virtueller“ Form ins Ausland exportiert wird. Auch für Ernährung oder Kleidung werden Felder in trockenen Regionen zum Beispiel für Futtersoja oder Baumwolle aufwändig bewässert. Dieses Wasser fehlt dann den Menschen vor Ort. Brot für die Welt kämpft mit seinen Partnerorganisationen gegen diesen Land- und Wasserraub durch internationale Konzerne. Aber es setzt sich auch in Deutschland für einen verantwortungsbewussten Umgang mit der Ressource Wasser ein.

Paul Philipps, Diakoniepastor in Mecklenburg-Vorpommern betont: „Wasser gehört zu den meistgenutzten Gütern unseres täglichen Bedarfs. Wie kaum ein anderes nutzen wir es selbstverständlich ohne groß nachzudenken. Die Arbeit von Brot für die Welt kann dazu beitragen Bewusstsein für einen nachhaltigen Konsum zu schaffen und Not zu lindern“

Der Gottesdienst wird gestaltet von Mitarbeitern der Sankt Mariengemeinde, Mitgliedern der Theatergruppe „Die Eckigen“ vom Kreisdiakonischen Werk in Stralsund sowie Bläserinnen und Bläsern aus Stralsund und Umgebung unter der Leitung von Landesposaunenwart Martin Huss. Die Predigt hält Paul Philipps, der die 59. Sammlung von Brot für die Welt gemeinsam mit Dr. Klaus Seitz, Leiter der Abteilung Politik von Brot für die Welt eröffnet.

Spendenkonto: Brot für die Welt

IBAN: DE10100610060500500500 | BIC: GENODED1KDB
Bank für Kirche und Diakonie
Stichwort: BROT - MV hilft

Weitere Informationen: www.brot-fuer-die-welt.de

ch/js 24.11.2017

 

nach oben