Benefizkonzert für die Kindertafeln in der Schelfkirche Schwerin - Mit Witz und Poesie

15.01.2014 | Schwerin. Ein Benefizkonzert zu Gunsten der Schweriner Kindertafel spielen Mitglieder der Mecklenburgischen Staatskapelle Schwerin am Sonntag, 19. Januar 2014 ab 18 Uhr in der Schelfkirche. Herzstück des Programms ist Franz Schuberts berühmtes "Forellenquintett", in dem der Wiener Meister auf wunderbar entwaffnende Weise die Sphäre des Unterhaltenden mit der des Kunstvollen verschmolz, indem er kurzerhand ein schlichtes Lied mit hohen kammermusikalischen Weihen versah.

Am Beginn des Konzerts steht die Klarinettensonate des Franzosen Françis Poulenc, dessen unverwechselbare, poetische Klangsprache zu den reizvollsten im 20. Jahrhundert gehört. Die Kunst, dezente Traurigkeit mit keckem Humor zu mischen hatte vor Poulenc kaum jemand so meisterhaft beherrscht - der Vergleich mit Mozart oder auch Schubert liegt nahe. Komplettiert wird das Programm stilvoll und mit leichter Jazznote vom Streichtrio des Komponisten Giuseppe Bassman Bohn.
Es spielen Dietrich Hempel (Violine), Maria Schöne (Viola), Andrea Häfer (Violoncello), Karsten Lauke (Kontrabass), Hajo Willimczik (Klarinette) und Jens Lietzke (Klavier).

Der Eintritt ist frei. Es wird um eine Spende gebeten.

Benefizkonzert für die Schweriner Kindertafel
Sonntag, 19. Januar 2014, 18.00 Uhr
Schelfkirche Schwerin

pm / ch 15.01.2014

nach oben