Begegnungen ermöglichen - Inklusion beginnt im Kleinen

Die Diakonie in Mecklenburg-Vorpommern setzt sich für die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention ein. Gestärkt und gefördert werden sollen das Zusammenleben aller Menschen und die Rechte von Menschen mit Behinderungen.

Mit der UN-Behindertenrechtskonvention sind Forderungen verbunden, die sich aus dem Inkrafttreten der Konvention in Deutschland ergeben. In loser Folge dokumentieren wir hier Projekte der Diakonie in Mecklenburg-Vorpommern die zeigen, dass inklusives Handeln nicht nur nach großen politischen Forderungen ruft, sondern dass auch mit kleinen Schritten Großes bewirkt werden kann.

In der Begegnung von Menschen liegt die Chance, jeden Menschen in seinem Wert wahrzunehmen und das Miteinander als erfüllend zu erleben.

nach oben