Feierliche Einführung zum Start des neuen Freiwilligenjahrgangs der Diakonie in M-V

Am 31. August 2020 beginnt für die Freiwilligen in den rund 1.000 diakonischen Einrichtungen des Lanes ihre Zeit des zivilgesellschaftlichen Engagements, der beruflichen Orientierung und neuer Erfahrungen, Erlebnisse und Eindrücke.

Zu diesem Anlass lädt das Diakonische Werk Mecklenburg-Vorpommern am

29. August 2019 um 14 Uhr in die Nikolaikirche nach Rostock.

Im Rahmen eines Gottesdienstes werden die neuen Freiwilligen im Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) und dem Bundesfreiwilligendienst (BFD) eingeführt. Gleichzeitig sollen die Freiwilligen des vorherigen Jahrgangs verabschiedet und ihnen für ihre Arbeit gedankt werden.

In Kitas, Schulen, Einrichtungen der Jugendarbeit, Kirchengemeinden, Einrichtungen für Menschen mit Behinderung, der Seemannsmission, Begegnungszentren in Stadtteilen sowie in Alten- und Pflegeheimen leisten junge Frauen und Männer während ihres Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) und dem Bundesfreiwilligendienst (BFD) wertvolle Arbeit. 

Pressemeldungen

Offener Brief: Bischof Tilman Jeremias und Landespastor Paul Philipps besorgt um Menschen in den Flüchtlingslagern


01.04.2020 | Schwerin. In dieser Zeit der extremen Veränderungen des Lebens, der Sorgen und Ängste und zugleich der großen Solidarität und Hilfsbereitschaft untereinander richten sich der Bischof im Sprengel Mecklenburg und Pommern Tilman Jeremias und Landespastor für Diakonie Paul Philipps in einem offenen Brief an die Kirchengemeinden in Mecklenburg-Vorpommern, um für das Leid der Menschen im globalen Süden zu sensibilisieren. „Seit Beginn der Corona-Krise sind wir stark fixiert auf die großen Herausforderungen in unserem eigenen Umfeld in der völlig ungeübten Situation. Wie leicht vergessen wir dabei diejenigen, die sich dieser weltweiten Bedrohung unter ungleich dramatischeren Bedingungen stellen müssen! Daher ist es unsere Aufgabe als Christinnen und Christen der reichen Nordhalbkugel, gerade auch jetzt bedrängte Menschen wie Geflüchtete nicht aus den Augen zu verlieren“, sagt Bischof Tilman Jeremias. [mehr]

Beratungen und Dienste der Diakonie MV sind weiterhin telefonisch und elektronisch erreichbar


31.03.2020 | Schwerin. Die Beratungsstellen der Diakonie Mecklenburg-Vorpommern sind für alle Menschen weiterhin telefonisch und elektronisch erreichbar, auch wenn die Beratungsstellen aktuell für den Publikumsverkehr geschlossen sind. „Die Sorgen der Menschen verschwinden schließlich nicht mit der Corona-Krise,“ betont Landespastor für Diakonie Paul Philipps. Derzeit stellen sich die Menschen vielmehr zusätzliche Fragen: Wie mit existentiellen Nöten umgehen, wenn der Betrieb geschlossen oder jemand beruflich besonders gefordert ist (z. B. in der Pflege)? Was tun, wenn die Unzufriedenheit mit der Situation steigt oder Streit zu eskalieren droht? Wie mit den eigenen Ängsten oder zunehmender Einsamkeit umgehen? Und wie bloß als Familie die zusätzliche Belastung von Kinderbetreuung und Schulaufgaben stemmen? [mehr]

Schutz von Flüchtlingskindern unter deutscher EU- Ratspräsidentschaft vorantreiben


30.03.2020 | Berlin. In einem offenen Brief haben die Diakonie Deutschland und 41 weitere Organisationen an die Bundesregierung appelliert, den Schutz von Kindern und ihren Rechten auf europäischer Ebene voranzutreiben. Mit Blick auf die im Juli 2020 beginnende EU-Ratspräsidentschaft Deutschlands und der deutschen Reformpläne des gemeinsamen europäischen Asylsystems (GEAS) fordern sie konkrete Maßnahmen: Kindeswohl vorrangig berücksichtigen, keine Haft und freiheitsbeschränkende Maßnahmen, beschleunigte Familienzusammenführung innerhalb der EU, unverzügliche Verteilung von unbegleiteten Kindern, Schulungen für Grenzbeamtinnen und Grenzbeamte in Kindesschutz, Einführung eines unabhängigen Monitoring-Mechanismus und Maßnahmen zur Rechenschaftspflicht.
 [mehr]

nach oben