Aktueller Austausch zum Thema "Dublin-Abschiebungen"

Wir laden Sie recht herzlich zu einem Austausch zum Thema "Dublin-Abschiebungen" in Kooperation mit dem Flüchtlingsrat Mecklenburg-Vorpommern e. V. am 22.06.2018 ins Diakonische Werk Mecklenburg-Vorpommern ein.

Nach einem Vortrag zur aktuellen Lage auf der Balkan-Route, den Umgang der dortigen Länder mit Asylsuchenden und vor allem "Dublin-Rückkehr*innen" sowie einem Überblick über die Situation in Italien werden wir in einen gemeinsamen informellen Austausch übergehen. Hauptamtliche in Beratungssituationen wie Ehrenamtliche, die Asylsuchende unterstützen, erleben immer wieder unvermeidbare Abschiebungen im Dublin-Kontext in die jeweilig zuständigen Staaten.

Um besser einschätzen zu können, wie die Aufnahmesituation in den europäischen Ländern vor Ort tatsächlich aussieht, ist es wichtig, voneinander zu profitieren. Wer hat also Erfahrung mit welchen Kontakten von Hilfsorganisationen, NGOs und Wohlfahrtsverbänden in anderen europäischen Staaten? Wo haben Personen von einer vorherigen Kontaktaufnahme und einem Empfang profitiert, wo kam überhaupt keine Rückmeldung?

Diese Veranstaltung richtet sich an Haupt- und Ehrenamtliche, die Menschen im Asylverfahren unterstützen.


Programmablauf

14:00 Uhr Begrüßungskaffee / Grußwort

14:15 Uhr Aktuelles Geschehen auf der Balkanroute: Wer kommt wo an? Welche Probleme bestehen an welchen Grenzen? Wie ist der Umgang mit Dublin-Rückkehrer*innen
Mathias Fiedler, bordermonitoring.eu

15:15 Uhr Pause

15:30 Uhr Situation Geflüchteter in Italien - Asylverfahren, Unterbringung, Sozialleistungen, Integration
Ulrike Seemann-Katz, Flüchtlingsrat MV e. V.

16:00 Uhr Austausch zu Kontakten ins „Dublin-Ausland“

17:30 Uhr Ende der Veranstaltung

Die Einladung steht Ihnen hier zum Download bereit.

 

Veranstaltungsort:

Diakonisches Werk Mecklenburg-Vorpommern e. V. | Körnerstr. 7 |19055 Schwerin

 

Anmeldung:

Anmelden können Sie sich bis zum 11.06.2018 unter jabri@diakonie-mv.de

Pressemeldungen

Evangelisches Schulzentrum Martinschule gewinnt Deutschen Schulpreis 2018


15.05.2018 | Schwerin. Das Evangelische Schulzentrum Martinschule in Greifswald wurde mit dem Deutschen Schulpreis 2018 der Robert-Bosch-Stiftung ausgezeichnet. Der mit 100.000 Euro dotierte Preis wurde von Bundesbildungsministerin Anja Karliczek in Berlin überreicht. Landespastor Paul Philipps gratuliert der Martinschule im Namen des Diakonischen Werkes Mecklenburg-Vorpommern, die „mit ihrem sehr erfolgreichen, auf Inklusion zielenden Konzept auf kreative Weise im wahrsten Sinne des Wortes Schule macht“. [mehr]

Diakonie M-V fordert Aufwertung der Pflegeberufe


08.05.2018 | Schwerin. Zum Internationalen Tag der Pflege am 12. Mai wirbt die Diakonie für mehr Pflegekräfte und macht junge Menschen auf Pflegeberufe aufmerksam. Der Bedarf an gutem Pflegepersonal ist groß und wird perspektivisch zunehmen: Während 2013 in Deutschland 4,4 Millionen Menschen 80 Jahre und älter waren, wird aktuellen Schätzungen zufolge diese Altersgruppe im Jahr 2050 bereits einen Anteil von fast 10 Millionen haben. Die Zahl der pflegebedürftigen Menschen wird sich voraussichtlich von 2,86 Millionen (2015) auf 4,5 Millionen (2050) erhöhen. [mehr]

Bürgerbeauftragter Matthias Crone besucht CAP Markt und Güstrower Werkstätten


27.04.2018 | Schwerin. Ende April besuchte Matthias Crone zwei diakonische Einrichtungen der Behindertenhilfe in Güstrow, um sich über die Arbeitsbedingungen von Menschen mit Behinderung zu informieren. [mehr]

nach oben