Fortbildung: "Wenn Nationalismus und Populismus sich küssen: Die neue Rechte - Erkennen und Reagieren"

Informationen zur Fortbildung am 13. September 2018

Die sogenannte Neue Rechte erfährt durch die Wahlerfolge der sogenannten AfD und öffentlichkeitswirksame Aktionen von "Identitären" oder "Reichsbürgern" eine neue Bedeutung. Mit Emotionen und Provokationen werden Ängste produziert und Emotionen geschürt. Neben dem parlamentarischen Arm hat sich die „Neue Rechte“ neu aufgestellt und vernetzt. Das Seminar gibt einen Überblick über aktuelle Strategien und Möglichkeiten, sich damit konstruktiv auseinanderzusetzen.

Dozent:

  • Karl-Georg Ohse

Zielgruppen:

  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, für die Auseinandersetzungen mit politischen und gesellschaftlichen Phänomenen ein wichtiger Bestandteil in ihrer Arbeitswelt sind bzw. zukünftig sein werden

Veranstaltungsort:
Diakonisches BildungsZentrum Mecklenburg-Vorpommern gGmbH
Am Grünen Tal 10 - 39
19063 Schwerin

Uhrzeit: 09:00 bis 16:30 Uhr

Gebühr: 90 Euro | ermäßigt 45 Euro 

Anmelden können Sie sich über das Diakonische Bildungszentrum.

Pressemeldungen

Bundesfreiwillige erzählt: "Ich habe meinen Platz gefunden."


13.08.2018 | Schwerin. Im Interview mit dem Diakonie Landesverband Mecklenburg-Vorpommern berichtet Marcia Welter über ihren Bundesfreiwilligendienst mit behinderten Menschen beim Diakoniewerk Neues Ufer gGmbH in Rampe. Die 40-jährige Brasilianerin lebt seit Oktober 2015 mit ihrem Mann und dem kleinen Sohn in Deutschland, zunächst in Gütersloh und seit 2017 in Schwerin.  [mehr]

Sozial engagiert Freiwilligendienst bei der Diakonie Mecklenburg-Vorpommern leisten


10.08.2018 | Schwerin. Arbeiten, wo man sich am wohlsten fühlt: Bei der Diakonie Mecklenburg-Vorpommern bekommen jedes Jahr rund 250 Menschen die Chance, sich im Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) oder dem Bundesfreiwilligendienst für Jugendliche und Erwachsene (BFD, BFD 27 Plus) zivilgesellschaftlich zu engagieren. Derzeit stehen potentiellen Bewerbern noch zahlreiche spannende Arbeitsmöglichkeiten in verschiedenen Arbeitsfeldern der Diakonie offen.   [mehr]

Gutes Spendenergebnis für Brot für die Welt


09.08.2018 | Schwerin. Brot für die Welt hat im vergangenen Jahr 825.478,64 Euro Spenden von den Menschen aus Mecklenburg-Vorpommern erhalten. In dieser Summe sind alle Kollekten und Spenden aus der Region enthalten. Dieses sehr gute Ergebnis übersteigt die Spendensumme aus 2016 um über 55.000 Euro. „Ich danke allen Spenderinnen und Spendern herzlich dafür, dass sie Brot für die Welt auch 2017 ihr Vertrauen geschenkt haben. Mit ihren Spenden legen sie das Fundament dafür, dass Millionen Menschen in mehr als 90 Ländern Wege aus Armut und Not finden“, sagt Landespastor für Diakonie Paul Philipps.  [mehr]

nach oben