Fortbildung: "Wenn Nationalismus und Populismus sich küssen: Die neue Rechte - Erkennen und Reagieren"

Informationen zur Fortbildung am 13. September 2018

Die sogenannte Neue Rechte erfährt durch die Wahlerfolge der sogenannten AfD und öffentlichkeitswirksame Aktionen von "Identitären" oder "Reichsbürgern" eine neue Bedeutung. Mit Emotionen und Provokationen werden Ängste produziert und Emotionen geschürt. Neben dem parlamentarischen Arm hat sich die „Neue Rechte“ neu aufgestellt und vernetzt. Das Seminar gibt einen Überblick über aktuelle Strategien und Möglichkeiten, sich damit konstruktiv auseinanderzusetzen.

Dozent:

  • Karl-Georg Ohse

Zielgruppen:

  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, für die Auseinandersetzungen mit politischen und gesellschaftlichen Phänomenen ein wichtiger Bestandteil in ihrer Arbeitswelt sind bzw. zukünftig sein werden

Veranstaltungsort:
Diakonisches BildungsZentrum Mecklenburg-Vorpommern gGmbH
Am Grünen Tal 10 - 39
19063 Schwerin

Uhrzeit: 09:00 bis 16:30 Uhr

Gebühr: 90 Euro | ermäßigt 45 Euro 

Anmelden können Sie sich über das Diakonische Bildungszentrum.

Pressemeldungen

Fortbildung am 24./25. April 2018 macht Demokratie erlebbar


10.04.2018 | Schwerin. Mit der Frage „In welcher Demokratie wollen wir leben?“ beschäftigt sich eine Fortbildung für alle Interessierten am 24./25. April 2018 jeweils von 9.00 bis 16.30 Uhr im Diakonischen BildungsZentrum Schwerin (Am Grünen Tal 36). [mehr]

Fünfzehn Leiterinnen evangelischer Kitas erwerben Zertifikat in Religionspädagogik


27.03.2018 | Ludwigslust. Am 23. März 2018 erhielten fünfzehn Leiterinnen evangelischer Kindertagesstätten ihr Zertifikat im Rahmen ihrer Religionspädagogischen Qualifizierung. Die Ausbildung wurde von den Teilnehmerinnen im Januar 2017 begonnen und in fünf Wochenblöcken erfolgreich absolviert. Die fachlich versierte Umsetzung eines evangelischen Profils in ihrer jeweiligen Kindertagesstätte stand dabei im Vordergrund des Curriculums. [mehr]

1 Euro am Tag: Freiwilligendienstleistende fordern günstiges Ticket für Arbeitsweg


27.03.2018 | Schwerin. Mit einer „Petition Freiwilligenticket“ fordern Freiwilligendienstleistende von FSJ, FÖJ und BFD aller Verbände in Mecklenburg-Vorpommern von der Politik eine Vergünstigung im Nahverkehr. [mehr]

nach oben