Fachgespräch: Geflüchtete Frauen im Beratungskontext – In Kooperation mit dem Netzwerk Gewaltschutz

In der Migrationsberatung, in Interventionsstellen, Frauenhäusern, Ehrenamtsinitiativen und an anderen Orten stellen wir immer wieder fest: Viele geflüchtete Frauen sind im besonderen Maße schutzbedürftig. Schon ihre Fluchtgründe stehen oft im Zusammenhang mit ihrer Rolle in der Gesellschaft. Auf der Flucht sind sie Übergriffen und Gewalt ausgesetzt. Hier in Deutschland ist ein Teil von ihnen auf Grund von Schwangerschaften, als Mütter von kleinen Kindern und als Ehefrauen in einer besonderen aufenthaltsrechtlichen Situation.

Die Fortbildung richtet sich an Teilnehmer/innen, die haupt- oder ehrenamtlich an der Arbeit mit Flüchtlingen Interesse haben und mehr wissen wollen über rechtliche Hintergründe und Hilfsmöglichkeiten. Insbesondere ist es uns ein Anliegen, Mitarbeitende der MBE/MSB/JMD sowie Mitarbeiterinnen des Hilfenetzwerks für gewaltbetroffene Frauen zu erreichen. Die Veranstaltung soll zudem Gelegenheit zum gegenseitigen Kennenlernen und Erfahrungsaustausch bieten.

Dozentin:

Julia Reichart, Referentin für Migration und Interkulturelle Bildungsarbeit, Fachbereich Ökumenische Diakonie, Migration und Flucht des Diakonischen Werkes Mecklenburg-Vorpommern e. V.

Termin:

7. Mai 2019 | 10:00 bis 14:00 Uhr

Veranstaltungsort:

Beginenhof Rostock
Ernst-Haeckel-Str. 1 | 18059 Rostock

Kosten:

Die Veranstaltung ist für Teilnehmende kostenlos.

Anmeldung:

Sie können sich bis zum  2. Mai verbindlich anmelden unter referent.migrationdiakonie-mv.de 

Bitte geben Sie bei der Anmeldung ihren fachlichen bzw. ehrenamtlichen Hintergrund an. Wir nutzen die Information, um die Veranstaltung inhaltlich möglichst bedarfsgerecht zu gestalten.

Die Veranstaltung ist eine Kooperation des

Diakonischen Werkes M-V e.V., Fachbereich Ökumenische Diakonie, Migration und Flucht und der Landeskoordinierungsstelle CORA (Frauen helfen Frauen e.V. Rostock).

 

 

Pressemeldungen

Benefizkonzert zugunsten der Schweriner Tafel am 11. Januar 2019


03.01.2019 | Schwerin. Die Kantorei der St. Pauls- und Versöhnungsgemeinde in Schwerin und das Diakonische Werk Mecklenburg-Vorpommern e. V. laden am Freitag, den 11. Januar 2019 um 19:30 Uhr zu einem Benefizkonzert zugunsten des Tafel Schwerin e. V. in die Aula des Fridericianums (Goethestraße 74). Es singt die Kantorei der St. Pauls- und Versöhnungsgemeinde unter der Leitung von Kantor Christian Domke. Auf dem Programm steht der Liebeslieder-Walzer von Johannes Brahms. Dargeboten wird zudem Liebeslyrik aus 3.000 Jahren.  [mehr]

Diakonie-Landespastor Paul Philipps überreicht Wichern-Adventskranz an Mecklenburgisches Staatstheater


30.11.2018 | Schwerin. Landespastor Paul Philipps der Diakonie Mecklenburg-Vorpommern überreichte am Freitag, den 30.11.2018, im Namen der gesamten Diakonie im Land einen Nachbau des Original-Adventskranzes nach Johann Hinrich Wichern (1808 - 1881) an das Mecklenburgische Staatstheater in Schwerin. Generalintendant Lars Tietje nahm den Adventskranz dankend entgegen, der bis zum 7. Januar 2019 im Konzertfoyer seinen Platz haben wird und für vorweihnachtliche Stimmung sorgen soll. Kinder aus der Diakonie-Kita „Matthias Claudius“ stimmten mit Weihnachtsliedern auf die Adventszeit ein. [mehr]

Landeseröffnung der 60. Aktion von Brot für die Welt „Hunger nach Gerechtigkeit“ am 1. Advent 2018 in Neustrelitz


20.11.2018 | Schwerin. Am 1. Advent, dem 2. Dezember 2018, laden die Diakonie Mecklenburg-Vorpommern und Brot für die Welt in Kooperation mit der Evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Strelitzer Land um 10:30 Uhr zur Landeseröffnung der 60. Aktion „Hunger nach Gerechtigkeit“ ins Borwinheim (Bruchstraße 15) nach Neustrelitz ein. Die Predigt im Festgottesdienst hält Bischof Dr. Andreas v. Maltzahn (Sprengel Mecklenburg und Pommern der Nordkirche).  [mehr]

nach oben