Fortbildung: "Was ich schon immer über den Islam wissen wollte"

Informationen zur Fortbildung am 5. September 2018

Der Studientag ist eine gute Möglichkeit sich in einem geschützten Rahmen diesem brisanten Themenfeld zuzuwenden und auf offene Fragen eine Antwort zu bekommen. Die Interessen der Teilnehmenden werden nach Möglichkeit im Mittelpunkt stehen.

Mögliche Fragestellungen sind:

• Worin unterscheidet sich ein gläubiger Muslim von einem Terroristen?

• Worin unterscheiden sich Sunniten und Schiiten?

• Was hat es mit dem Kopftuch auf sich?

• Was ist Salafismus?

• Welchen Raum haben Muslime ihren Glauben in Deutschland zu leben?

• Inwieweit sind Christentum und Islam ähnlich oder verwandt?

Noch in den 1990er Jahren erwartete man in Wissenschaft und Forschung, dass Religion im Laufe der nächsten Jahre obsolet wird. Im Zuge der Geschichte der DDR und der 1968er Bewegung war Religion für viele moderne, säkulare Menschen weitgehend Privatsache geworden. Spätestens nach den Anschlägen des 11. Septembers 2001 rückte eine Religion wieder in den Mittelpunkt des Interesses: der Islam. Seitdem Terroristen weltweit ihre unmenschlichen Taten mit dem Islam rechtfertigen, ist zudem die Unsicherheit gegenüber Muslimen gewachsen. Die Bereitschaft Muslimen ihren Glauben zuzugestehen sinkt. Muslime hingegen, die seit Generationen in Deutschland leben, distanzieren sich von dieser Gewalt und sehen sich von der Mehrheitsgesellschaft verunglimpft. Während in Talkshows debattiert wird, ob der Islam zu Deutschland gehört, berufen sich Muslime auf die geltende Religionsfreiheit und fordern uns auf zwischen dem wahren Glauben und der Instrumentalisierung der Religion durch Gewalttäter zu unterscheiden.

Dozent:

  • Barbara Janocha, Religionswissenschaftlerin

Zielgruppen:

  • Fachkraft, Hilfskraft, Kindertagespflegeperson, Leitungskraft, Privatperson, Interessierte, Verwaltungskraft

Veranstaltungsort:

Diakonisches BildungsZentrum Mecklenburg-Vorpommern gGmbH
Am Grünen Tal 10 - 39
19063 Schwerin

Uhrzeit: 09:30 bis 17:00 Uhr

Gebühr: 140 Euro | ermäßigt 45 Euro 

Weitere Informationen zur Anmeldung finden Sie auf den Seiten des Diakonischen Bildungszentrums.

Pressemeldungen

Güstrower Werkstätten feierten 25-jähriges Jubiläum auf dem Elisabeth-Hof


06.07.2018 | Schwerin. Ende Juni wurde das 25-jährige Jubiläum der Güstrower Werkstätten GmbH mit ca. 100 Gästen auf dem Elisabeth-Hof in Werle gefeiert. Die Jubiläumsfeier begann mit einer Andacht des Landespastors für Diakonie Paul Philipps.  [mehr]

90 Jahre Lobetal: Vom Heim auf der grünen Wiese zum Komplexanbieter für Altenhilfe


03.07.2018 | Schwerin. Am 1. Juli 2018 feierte die diakonische Altenhilfeeinrichtung Lobetal gGmbH ihr 90. Jubiläum mit einer Festveranstaltung in Lübtheen. Weit über 500 Besucher waren der Einladung gefolgt. Die Veranstaltung begann mit einem Gottesdienst.  [mehr]

Erfolgreiches Fest der Begegnung zum Tag der offenen Gesellschaft


19.06.2018 | Schwerin. Zum Tag der offenen Gesellschaft am 16. Juni 2018 hatten das Diakonische Werk Mecklenburg-Vorpommern zusammen mit dem Patenschaftsbüro „Wir sind Paten“ zu einem Fest der Begegnung eingeladen. Zahlreiche Gäste aus Schwerin fanden sich im Innenhof der Diakonie zusammen, um gemeinsam für Demokratie, Offenheit, Freiheit und Vielfalt ein Zeichen zu setzen. [mehr]

nach oben